fbpx

#023 – was ist dein Warum?

In uns allen steckt tief drin, dass wir anderen helfen wollen. Unser aller Warum. Das macht uns Menschen aus.

Ich habe das immer abgetan, als zu plump, und versucht ein anderes Warum zu finden. Dabei ist es gar nicht notwendig ein „anderes“ Warum zu finden, sondern viel mehr die eigene Art, dieses Warums zu leben.

Hallo und willkommen zu einer neuen Folge von Attacke! – dem Podcast für Selbstständige, Unternehmer und all jene die nicht länger Zeit gegen Geld tauschen wollen. Mein Name ist Michael und ich freue mich, dass du bei dieser ersten Folge im neuen Jahr wieder mit dabei.

Ganz egal, wann du diese Folge hörst. Die Fragen und die Impulse die ich dir heute mitgeben möchte, kann man sich immer stellen.

Vielleicht erlebst du es auch in den letzten Jahren, dass wir uns auf eine New Work und Purpose-driven Gesellschaft hin bewegen und, dass das immer mehr ein Gesprächsthema in den Medien, aber auch in viele Firmen Einzug findet – die Suche nach dem eigenen Warum.

Auch ich habe mich die letzten Jahre immer wieder damit beschäftigt: Warum bin ich auf der Welt? Was ist mein Warum hinter meinen Zielen und dergleichen.

Und den letzten Tagen vor zum Ende des Jahres habe ich auf Instagram jeden Tag eine Erkenntnis aus dem Jahr 2020 mit euch geteilt. Vielleicht hast du es ja auch selbst mitbekommen, wenn du mir auf Instagram in den Stories folgst. Falls nicht, lade ich dich natürlich gerne ein, an dieser Stelle kurz auf Instagram rüber zu gehen (mein Instagram). Du kannst mir gerne Kommentare schicken.

Ich habe die letzten Tage einfach meine Erkenntnisse des Jahres 2020 für mich noch mal reflektiert und dort jeden Tag einen dieser wichtigen Erkenntnisse geteilt. Und einen wichtigen Punkt möchte ich jetzt als Impuls für das neue Jahr mit dir in dieser Folge teilen.

Ich erlebe in meinem Umfeld die Frage nach dem eigenen Warum als frustrierend. Daher möchte ich dir jetzt ein paar Impulse mitgeben, dich selbst mit dieser Frage auseinanderzusetzen.

Und ich glaube es sollte selbstverständlich sein dieses erste Level.

Das habe ich in meiner Schulzeit Dame schon ich glaube ich waren sehr anstrengend der Schüler für meine Lehrer für mich was damals schon klar dass ich nichts lerne,

was mich nicht weiterbringt also spricht die Frage warum soll ich das lernen war für mich ganz klar an dir beständig gestellt und ich warte doch in sehr selektiver Schüler und habe mir eigentlich in der Schule nur die Dinge angeeignet ich persönlich für mich als wichtiger erachtet habe, die als offline warum er einzahlen oder für die mir das warum einfach klar war.

Es geht aber auch zum Beispiel in die Richtung warum sollte ich bei einer roten Ampel stehen bleiben als Fußgänger wenn doch gar kein Auto kommt
diese Fragen, Kinderarbeit in den Augen Station hinter einem Ziel sollte natürlich klar sein also du solltest keine Tätigkeit ausführen wo du nicht klar ist warum du es überhaupt tust, dieses wir machen das schon immer so ist keine befriedigende Antwort auch als Unternehmen warum machen wir etwas sollte klar sein.

Aus meiner Sicht ist es klar.

Deine Ziele solltest du wählen und du solltest wissen warum du sie wählst wenn du auf diesem Level bist dann findest du wahrscheinlich sehr sehr schnell antworten und kannst da doch auch schnell sortieren.

Wenn du über den purpose reden oder das eine warum.

Gib der Küche dazu wie z.b. des find your why findet ein Warum von Simon sinek glaube ich heißt er oder auch das Buch Aikikai dass ich vor ein paar Jahren lesen durfte da geht es dann darum dass, da wurde nur weg wird untersucht warum Menschen sehr sehr lange leben teilweise weit über 100 Jahre alt werden und da ist man auf der Insel in Japan gestoßen wo sehr viele 100 jährige Leben.

Und hat das so als Aikikai festgehalten also spricht diesen einen Lebenssinn diesen Körpers dieses eine Woche um und wenn du das so übersetzen.

Und dann für uns selbst diese Frage des warum stellen dann erlebe ich das ja frustrierend in meinem Umfeld und nicht mich selbst und diese Frage auch frustriert.

Weil dazu manchmal vielleicht wissen wir unser Kopf funktioniert ja unser Verstand funktioniert und der kann uns auf dieses warum keine befriedigende Antwort geben.

Unser Kopf ist dein Computer ist ähnlich einem Karteikasten das sammelt alle möglichen Informationen speichert die irgendwo ab und versuchte dann wenn wir durch einen Gedanken eine Frage stellen und Antworten zu liefern bis die einzige Aufgabe.

Die unser Verstand hat diese Karteikarten in irgendeiner Art und Weise miteinander zu verbinden.

Sodass die Frage die wir jetzt stellen einen logischen Sinn macht einen befriedigenden Sinn macht die Frage nach dem Warum sind wir auf der Welt kann der Kopf aber nicht beantworten weil die Information hat Andy bekommen, und deswegen Leben wird es sehr frustrierend wenn wir das versuchen über die Frage des Forums und vor allem auch mit dem Verstand zu klären mir geht es gar nicht so sehr um irgendwelche spirituellen Dinge sondern einfach nur um das Verständnis dass diese Geschichte nicht über den Verstand zu klären ist, aus meiner Sicht brauchen wir diese Frage auch gar nicht stellen Goethe z.b. sehr treffend gesagt der Sinn des Lebens ist das Leben selbst,

was meiner Sicht stecken da mehrere Dinge drinnen also a die Frage des warum brauchst du dir nicht stellen denn warum du auf der Welt bist jetzt klar damit du auf der Welt bist so ungefähr die Aussage, aber auch die Frage nach dem Warum bin ich auf der Welt geht in die falsche Richtung warum bin ich geboren geht in die Richtung der Vergangenheit.

Und die Frage mit wie möchte ich mein Leben gestalten z.b.

Richtet den Fokus auf die Zukunft das heißt solange wir uns mit der Frage des Barons beschäftigen vergessen wer eigentlich meistens diese Frage zu gestalten.

Und bin gleich diesen frustrieren Bereich ausbrechen wollen.

Was ich vorhin ja auch erwähnt habe ich das meine Sicht ist das warum tief in uns mit drinnen wir alle Menschen sind sozial sind soziale Wesen und in uns steckt schon die Antwort dem des warums wir alle wollen helfen.

Also es ist nicht die Frage.

Warum wir leben oder warum wir arbeiten warum wir ein Unternehmen gründen warum wir gewisse Tätigkeiten machen denn da steckt immer dasselbe Antwort drinnen,

weil wir die Welt für irgendjemanden anderen verbessern wollen kein Unternehmen auf der Welt wurde ursprünglich mal gegründet um nicht irgendjemanden zu helfen, ist es egal welches Produkt Kleidung Schuhe egal für den Freizeitbereich oder für den normalen Lebensbereich die Kleidung gibt’s nur irgendjemand anderen, gut aussehen zu lassen sich gut fühlen zu lassen im warm zu halten oder ähnliches, noch Dienstleistungen jetzt gerade im Moment aufgrund der aktuellen Situation rund um Carona die ganzen Lieferservices nehmen uns etwas ab und helfen uns dadurch wir müssen nicht kochen oder ähnliches.

Am Restaurants wenn mit Freunden Restaurants gehen die diese Dienstleistung ist nur dafür da dass wir wiederum nicht zu Hause kochen müssen oder mit eine schöne Zeit verbringen also all das die Grundidee dahinter ist immer die, jemand anderen zu helfen.
Auf diese Frage ist warum stellt sich nicht das hört sich vielmehr und damit wir auch hier in unserem eigenen Körpers weiter kommen ist das meiner sich die Frage des warums zu streichen.
Von wir sollten uns viel eher so wie das vorhin mit Goethe ausgedrückt wurde und die Frage des Viehs.
Fokussieren oder die Frage des Viehs stellen wir sollten uns vielmehr sagen wie möchte ich leben wie möchte ich meinen Tag gestalten.
Wie möchte ich jemanden helfen wem möchte ich helfen womit möchte ich jemanden helfen wie möchte ich leben wo möchte ich leben mit wem möchte ich leben,
das sind Fragen die in die Zukunft gerichtet sind das sind Fragen die der Kopf wieder versuchen kann für Dich zu beantworten damit Du Klarheit über deinen tatsächliches warum bekommst dieses, dieses preppers bekommst diesen einen Zweck diesen einen Sinn bekommst denn je mehr Klarheit du für dich hast desto leichter kannst du dann deine Ziele die du bist dato verfolgt das noch mal neu reflektieren,
und auch ein ist ja sehr schöne Frage die auf diesen Stil vor allem wenn wir zuvor Generationen Unternehmen denken ist wofür.
Wofür weshalb wie mit wem mit wem möchte ich zusammen arbeiten.
Wie möchte ich jemandem helfen wen genau möchte ich helfen all diese Dinge.
Sind Fragen die ins gestalterische gehen wir gerade gesagt und die führen da doch aus meiner Sicht nicht in die Frustration.
Und ich lade Dich gerne ein cute jetzt zum Jahresbeginn oder wann auch immer du diese Folge hörst dir diese Fragen einmal für dich zu durchdenken schreib sie dir auf finde das hilft Denken auf Papier ist immer eine gute Möglichkeit Klarheit zu bekommen.
Denn der Vorteil ist du kannst dann deine Ziele noch mal reflektieren ob das wirklich deine sicher sind ob das Warum für dich plötzlich wichtiger oder unwichtige wurde ob es auf dieser,
wie möchtest du leben mit wem möchtest du leben wie möchtest du helfen mit was möchtest du helfen wem möchtest und dergleichen ich wiederhole mich da jetzt schon ein paar mal.
Drauf einzahlen diese Ziele oder nicht damit deckst du auch zu einem gewissen Grade falsche Ziele übernommene Ziele und Glaubenssätze auf hinter denen du ein Warum vermutet hast aber dieses Warum deckt sich eigentlich gar nicht so sehr mit wem womit und wo.
Also, ich lade Dich gerne ein das jetzt zu machen deswegen ist diese Folge auch so kurz und ich hoffe dass das Jahr 20-21 für dich zum Erfolg wird und dass das für dich am Start sein kann dir ein beinpulse mitzugeben dann frag deine Fragen des warums des purpose, für dich ein bisschen mehr Klarheit hinzukriegen falls die Folge gefallen hat freue ich mich über fünf Sterne wie vorhin ja schon erwähnt ich freue mich wenn du Fenster komm rüber kommst lasse mir gerne Feedback in einer Direct Message da.

Am Freude meine Stories und den Erkenntnissen gib mir dort keinen Feedback was du dort hören möchtest viel Erfolg bis zum nächsten Mal dann Michael. Attacke!